Pontic

Bei Pontics handelt es sich um kleine aber effektive Maßnahmen. Sie dienen der Gestaltung der Brückengliedbereiche. Während herkommliche Brückenglieder auf, bzw. vor dem Kieferkamm liegen und damit immer funktionell und optisch-ästhetisch bemerkt werden, verfolgt die Idee der Pontics den Weg, daß Brückenglieder "aus dem Zahnfleisch" kommen. Hierzu gibt es grundsätzlich mehrere Möglichkeiten.

  • Die einfachste Möglichkeit besteht darin, schon bei der Extraktion der Zähne, ggf. durch ein präfabriziertes Schalenprovisorium das, die Alveole umgebende, Weichgewebe durch einen eiförmigen Bereich zu stützen und vor dem kollabieren zu schützen. Über primäre Wundheilungsmechanismen, kommt es nach mehreren Wochen zu einer perfekten Auflage und der das Brückenglied scheint aus dem Gewebe zu kommen
  • Wenn die Zähne bereits entfernt sind, kann man, sofern eine ausreichende Gewebeschichtstärke vorhanden ist, elektrochirurgisch mit dem Elektrotom oder dem Laser eine eiförmige Vertiefung gestalten, so daß der selbe Effekt erreicht wird.
  • Wenn die Schleimhäute zu dünn sind kann über den Weg der Tunneltechnik ein subepitheliales Bindegewebstransplantat aus dem Bereich des harten Gaumens plaziert werden, das möglicherweise sofort bzw. nach Einheilung mit einem zu Anfang stilettartigen und im Verlauf der Behandlung regelmäßig zur eiförmigen Auflage umgestalteten Brückengliedbereich modelliert wird



Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum