Parodontalanaylse

Bei der Parodontalanalyse wird jeder einzelne Zahn einer Prüfung hinsichtlich des umgebenden Knochens und Zahnhalteapparates unterzogen. Hierzu dienen in erster Linie Taschentiefenmessungen und ein Index genannt "Bleeding on probing", was eine Aussage über die Aktivität der Erkrankung zuläßt.

Auch Lockerungsgrade der Zähne fließen in die, dem Patienten oft simpel erscheinende, Beurteilung die jeder Restauration vorausgeht in brauchbar, bedingt brauchbar und nicht brauchbar, ein.

Alle nicht brauchbaren Zähne und hierunter fallen alle die keine Langzeitprognose besitzen, sollten rechtzeitig entfernt werden um den Knochen für folgende Restaurationen z.B. Implantate zu sichern. Die bedingt brauchbaren unterziehen sich den entsprechenden Behandlungen und werden nach Abschluß derselben den gleichen Bewertungen wie zu Anfang unterzogen. Gehören Sie nun zu den brauchbaren werden Sie in eine Restauration integriert anderen Falls werden Sie eliminiert und durch sicherere Restaurationen ersetzt.




Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum