Was ist Parodontitis

Parodontitis ist die bakterielle Erkrankung des Zahnhalteapparates. Zu diesem gehören der Knochen, das Zahnfleisch, die den Zahn umgebenden Fasern und das Zahnwurzelzement.

Eine Schwachstelle dieses Systems stellt die sog. Zahnfleischtasche dar, welche sich zwischen Zahn und Zahnfleisch befindet. Ist das Zahnfleisch bereits entzündet, was es übrigens bei etwa 90% aller über 30-jährigen Personen ist, können die hierfür verantwortlichen Bakterien in diese Zahnfleischtasche gelangen. Um dies zu vermeiden ist eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung unbedingt von Nöten.

Wird diese Vorstufe der Parodontitis nicht oder unzureichend behandelt kommt es langfristig zum Abbau von Knochen und dem Rückgang des Zahnfleisches. Auf Dauer lockern sich die Zähne und letztendlich resultiert ein Zahnverlust.

Übrigens stellt die Parodontitis derzeit, weit vor Karies und Unfällen, den häufigsten Verlust von Zähnen dar.




Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum