Ausgangssituation

Es handelt sich um den Zustand nach einer bimaxillären Umstellungsosteotomie mit chirurgischer Nasenkorrektur sowie Kinnplastik, jedoch ohn generalisierte Planung. Bedingt durch die Fehlbelastung der Zähne und einer exzessiven Nahrungsumstellung kam es in kurzer Zeit von nur ca. 2 Jahren zu erheblichen Schäden an der Zahnhartsubstanz. Der Patient legt hohen Wert auf ein perfektes jedoch auch minimalinvasives Ergebnis.

Wax-up

Der Patient hat außergewöhnlich hohe Ansprüche an Ausführung, Qualität und Ästhetik, das geplante Waxup dient als Entscheidungsgrundlage für die kieferorthopädische Präbehandlung (Setup) sowie als Grundlage für eine Bimaxop.

<übersicht>




Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum