Dysgnathie: prothetische Auflösung einer Klasse III

Dieser Fall sollte eigentlich kombiniert chirurgisch-kieferorthopädisch gelöst werden, jedoch zog die Patientin die rein prothetische Maßnahme, die Ihr in Form eines Wax-up vorgestellt wurde, vor.

Und wieder ein strahlendes Lächeln...

Ausgangssituation

Wie Eingangs bereits beschrieben, zog die Patientin die rein prothetische Maßnahme der kombiniert chirurgisch-kieferorthopädischen Therapie vor. Die Distanz war nicht ganz so groß, die Frontzähne befanden sich mehr oder weniger in Kopfbissstellung, welches auch die massiven Abrasionen verursachte.

Behandlungserfolg

Nach der erfolgreichen Besprechung mit dem Wax-up konnte die Arbeit in nur 3 Wochen, zur Freude unserer Patientin, umgesetzt werden. Die längeren Frontzähne gefielen der Patientin sehr gut und sie kam auch sehr schnell mit dem neuen Biss und vor allem der neuen Front-Eckzahn-Führung zurecht. An den Frontzähnen kann man das zahntechnische Kunstwerk von ZT Dieter Böhler bestaunen, der hier sehr schöne Einlegearbeiten geleistet hat.

ZT Dieter Böhler

<übersicht>




Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum