Gesamtsanierung

Patient stellt sich mit Funktionsstöhrungen vor bedingt durch eine Bisssenkung mit dem alten Zahnersatz. Außerdem störte ihn die ästhetische Ansicht.

Ausgangssituation

Patient war mit der Altrestauration sehr unzufrieden. Außerdem führten überstehende Kronenränder zu massiven Entzündungen der angrenzenden Schleimhaut. Desweiteren ergab sich die Behandlungsnotwendigkeit an Zähnen mit kariösen Defekten, womit die Anzahl der zu therapierenden Zähne so hoch war, dass die Bisslage (Deckbiss) mit kompensiert werden konnte.

Modellanalyse

Vorhersituation mit sichtbarer Deckbisslage und fehlenden Zähnen.

Wax up

Wax-up über die zukünftige Situation als Entscheidungshilfe für den Patienten und als Verifikation der zukünftigen Bisslage.

Endsituation

Begeistert nahm der Patient die Gesamtrestauration in Empfang und bestaunte die "Echtheit" der keramischen Oberfächen. Die Bisshebung von 7 mm führte zudem zu einer nicht nur empfunden sondern auch sichtbaren Entspannung der unteren Gesichtshälfte.

ZT Dieter Böhler

<übersicht>




Tel: 0711 / 78 09 100 Impressum